xxxcomics.org
Toggle navigation

Pressemitteilung der Zahnärztekammer Hamburg und der Hamburgischen Pflegegesellschaft vom 30.11.2017

Dr. Thomas Einfeldt und Martin Sielaff

Bessere Mundhygiene für Pflegebedürftige:
Zahnärztekammer Hamburg übergibt neues Handbuch der Mundhygiene

Die Hamburger Zahnärzte und die Hamburgische Pflegegesellschaft setzen ihre erfolgreiche Zusammenarbeit fort. Nachdem im Juni dieses Jahres mit der Umsetzung eines gemeinsamen Maßnahmenkataloges begonnen wurde, übergab der Vizepräsident der Hamburger Zahnärztekammer, Dr. Thomas Einfeldt, jetzt das neu überarbeitete „Handbuch der Mundhygiene“ offiziell an Martin Sielaff, Geschäftsführer der Hamburgischen Pflegegesellschaft.

Die zuständigen Ausschüsse der Bundeszahnärztekammer haben die inhaltliche Überarbeitung des erstmals 2001 erschienenen „Handbuches der Mundhygiene - Zahn-, Mund und Zahnersatzpflege für Menschen mit Pflegebedarf - Ein Ratgeber für Unterstützungspersonal und unterstützende Personen“ abgeschlossen, um den kontinuierlichen zahnärztlichen Informations- und Schulungsbedarf für pflegende Angehörige und Pflegekräfte sicher zu stellen.  Durch das Pflegeneuausrichtungsgesetz  (PNG) waren 2013 Neuregelungen zur zahnärztlichen Versorgung von Pflegebedürftigen und Menschen mit Behinderung  entstanden.

Dr. Thomas Einfeldt, Vizepräsident der Zahnärztekammer Hamburg und Referatsleiter für Alterszahnheilkunde: „Mit dem neu überarbeiteten Handbuch der Mundhygiene reagieren wir Zahnärzte nicht nur auf die gesetzliche Neureglung, sondern vor allem auch auf den weiter steigenden Pflegebedarf zu Hause und im Pflegeheim. Pflegebedürftige Hochbetagte haben inzwischen deutlich mehr Zähne als die früheren Jahrgänge.  Hier stehen wir zahnmedizinisch vor neuen Herausforderungen.  Das neue Handbuch der Mundhygiene setzt hier an: Es ist ein unkomplizierter und praxisnaher  Ratgeber in Kalenderform, der mit vielen Bildern die wichtigsten Punkte der zahnmedizinischen Pflege vor Ort erläutert.  Wir freuen uns sehr, das Handbuch der Mundhygiene jetzt offiziell an die Hamburgische Pflegegesellschaft übergeben zu haben und damit die zahnmedizinische Betreuung in der Hamburger Pflege mit zu unterstützen.“

Martin Sielaff, Geschäftsführer der Hamburgischen Pflegegesellschaft: „Das überarbeitete Handbuch für Mundhygiene bietet ein wichtiges Instrument, den Mundgesundheitszustand von Hochbetagten, sowohl zu Hause als auch in Pflegeeinrichtungen, zu verbessern. Gelungen ist die einfache und visualisierte Darstellung in diesem Ratgeber. Wir freuen uns, dass die Zahnärztekammer Hamburg der Altenpflege dieses praktische Handbuch zur Verfügung stellt. Wir werden uns über unsere Pflegeeinrichtungen an der Verbreitung aktiv beteiligen. Pflegekräfte können mit Hilfe dieses Ratgebers ihr Know How unkompliziert auf den neuesten Stand bringen und ihn für die Beratung z. B. von Angehörigen einsetzen. Die Kooperation zwischen der Zahnärztekammer Hamburg und der Hamburgischen Pflegegesellschaft nimmt so gelungen weiter Fahrt auf.“

Die Zahnärztekammer Hamburg vertritt als Körperschaft des öffentlichen Rechts die Interessen aller Zahnärztinnen und Zahnärzte in Hamburg.

Die Hamburgische Pflegegesellschaft (HPG) ist eine Arbeitsgemeinschaft von Trägerverbänden, die in Hamburg die Bereiche der ambulanten, teilstationären und stationären Pflege fast vollständig repräsentieren.