Offizielle Webseite der Kassenzahnärztlichen Vereinigung und der Zahnärztekammer Hamburg

Das Portal für Zahnärzte
und Praxisteam
Information der KZV Hamburg

Installation Telematik-Infrastruktur (TI), Stand: 12.12.2018

Es besteht die gesetzliche Verpflichtung zur Online-Anbindung der Praxis durch Installation der Telematik-Infrastruktur (TI). 

Der Gesetzgeber hat die Frist für die Zahnärzte bis zum 30.06.2019 verlängert. Allerdings müssen die benötigten Geräte bis zum 31.03.2019 bestellt werden.

Wird keine Vereinbarung bis zum 31.03.2019 geschlossen, droht eine 1%-ige Kürzung der Vergütung.

Beantragung der Praxiskarte SMC-B

Die Beantragung erfolgt ausschließlich über das Online-Portal der KZV Hamburg im Menüpunkt "Antrag SMC-B Karte". Antragsberechtigt und verantwortlich für die ordnungsgemäße Nutzung der Praxiskarte ist der zugelassene Vertragszahnarzt bei einer Einzelpraxis bzw. ein Partner bei einer Berufsausübungsgemeinschaft sowie beim MVZ der zahnärztliche Leiter.

Informationen / FAQs zur SMC-B und eGK

"Die Praxiskarte SMC-B: Von der Beantragung bis zur Aktivierung". pdf 308 KB
FAQs: SMC-B, Stand: 29.08.2018 pdf 279 KB
FAQs: Handhabung elektronische Gesundheitskarte (eGK), Stand: 31.08.2018 pdf 245 KB

Komponenten der Telematik, Stand: 26.11.2018

Verfügbare, zertifizierte und zugelassene Geräte:

  • E-Health-Terminal:
    - Ingenico Healthcare GmbH (ORGA 6141 online) 
    - Cherry GmbH (eGK Tastatur)
  • Mobile Kartenterminals:
    - Ingenico Healthcare GmbH (ORGA 930 M)
    - Cherry GmbH (Cherry St-1530)
    - Zemo EDV Handels GmbH (ZEMO VML-GK2)
    Die Refinanzierung von mobilen Kargenlesegeräten ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich, die von der Anzahl der Besuchsleistungen bzw. den Abschluss von Kooperationsvertragen abhängen.
  • Konnektoren: 
    - Firma CGM (KoCo-Box MED+)
    - T-Systems International GmbH (Konnektor)
    - RISE-Konnektor
  • SMC-B: Die zur Authentisierung der Praxis erforderliche elektronische Praxiskarte wird über das
    KZV-Onlineportal beantragt. Derzeitige Anbieter: Bundesdruckerei und T-Systems.
  • Technische Grundvoraussetzung: funktionierender Internet-Zugang mit Anschlussmöglichkeit für den Konnektor in Ihrer Praxis.

Refinanzierung von TI-Komponenten, Stand: 21.08.2018

Nach erfolgter Installation können Sie den Antrag auf Refinanzierung ausschließlich über unser Online-Portal  unter den Menüpunkt "Refinanzierungspauschale" stellen. Die Erstattungspauschalen betragen: 

Telematik-KomponenteInstall.ZeitpunktBetrag brutto
Konnektor3. Quartal 20181.719,00 €
4. Quartal 20181.547,00 €
E-Health-Kartenterminal---435,00 €

Installationspauschale
("TI-Startpauschale")

---900,00 €
"Praxiskarte" SMC-b
Antrag im KZV-Online-Portal)
---480,00 €
Mobiles Kartenlesegerät
(bei Vertrag mit Einrichtungen
oder mind. 30 Besuchen/Jahr
---350,00 €
Monatliche LeistungZeitpunktBetrag brutto
Betriebskostenpauschalepro Monat ab
Installationsmonat
83,00 €

Praxen, an die bereits monatliche Pauschalen für die Smartcard SMC-B ausgezahlt wurden, bevor die Umstellung auf eine Einmalzahlung erfolgte, erhalten eine um die bereits abgerechneten Pauschalen reduzierte Einmalzahlung.

Hotline:

Bei Fragen zur Telematik-Infrastruktur helfen rufen Sie gern unsere Telefon-Hotline an

040 / 36 147 299

Links zu weiteren Infos:

Drohender Honorareinbehalt ab 01.01.2019 (§ 291 Abs. 2b SGB V),
Finanzierungsvereinbarung (siehe Anlage 11 BMV-Z)

Gesundheitsakte "Vivy"

Die KZBV hat eine Praxisinformation mit den die derzeit verfügbaren wesentlichen Informationen zu "Vivy" erstellt. 

Die Praxisinformation enthält Tipps und Hinweise für die Praxen zum möglichen Umgang mit "Vivy" Sie kann von der Website der KZBV unter www.kzbv.de/telematik-und-it heruntergeladen werden. 

Hinweis zum Antrag auf Refinanzierung

Rechnungen sind nicht vorzulegen, da die Höhe der Refinanzierung über eine bundesweit gültige Finanzierungsvereinbarung zwischen der KZBV und dem GKV‑Spitzenverband festgelegt ist.