Toggle navigation

Telemediengesetz

Downloads

Zahnheilkundegesetz 

Hamburgisches Zahnärztegesetz 

GOZ 

Berufsordnung 

Hinweise für Zahnärzte

Die Kammer empfiehlt jedoch Ergänzungen - unter Ausschluss jedweder Haftung - vorzunehmen, schon allein um vor den Aktivitäten einschlägiger Abmahnvereine geschützt zu sein. Die Sache sollte sich mit vertretbarem Aufwand realisieren lassen. 

Nach § 5 TMG müssen auf der Homepage Angaben zu folgenden Punkten erfolgen:

  1. Name und Praxisanschrift

  2. Berufsbezeichnung und Staat, in dem die Berufsbezeichnung verliehen worden ist (z. B. Bundesrepublik Deutschland)

  3. Angaben zur elektronischen und unmittelbaren Kontaktaufnahme (z.B. E-Mail-Adresse)

  4. Angaben zur zuständigen Zahnärztekammer Hamburg: (Möllner Landstraße 31, 22111 Hamburg, Tel.: (040) 73 34 05-0, Fax (040) 73 34 05 99 99, Mail: info@zaek-hh.de)

  5. ggf. Partnerschaftsregister-Nummer

  6. Benennung des Zahnheilkundegesetzes, des Hamburgischen Zahnärztegesetzes, der Berufsordnung, der GOZ und Hinweis zu deren Zugänglichkeit (siehe unten)

  7. Umsatzsteuer-Identifikationsnummer, sofern vorhanden.

Zahnärzte, die eine eigene Homepage unterhalten, können diese Angaben in einer gesonderten Rubrik etwa mit der Überschrift Angaben gem. § 6 Teledienstegesetz machen. Sie können diese Informationen jedoch auch passend zur Gestaltung der Seite einstreuen. Die Punkte 1, 3 und 5 dürften ohnehin schon erfüllt sein, Punkt 2 sollte ggf. bei der Vorstellung des Praxisinhabers ergänzen werden. 

Die Punkte 4 und 6 können die betreffenden Zahnärzte mit einem Hinweis oder besser noch einem Link auf diese erledigen. Dort finden informationssuchende Patienten die Gesetze und die Berufsordnung. 

Anmerkung: Das Impressum einer Website muss darüberhinaus selbstverständlich noch weitere Punkte enthalten, die aber jeder Webdesigner kennt.