Toggle navigation

Modul Prophylaxe

Termine 2017

07.06.-30.06.2017 ausgebucht
19.07.-11.08.2017
15.11.-08.12.2017

Termine 2018

03.01.-26.01.2018
28.02.-23.03.2018
11.07.-03.08.2018
14.11.-07.12.2018

Kursinhalte und Kursablauf

Theorie

  • Anatomie der Zähne und des Parodontiums
  • Entstehung von Karies, Gingivitis und Parodontitis
  • Karies- und Gingivitisprävention
  • zahngesunde Ernährung
  • Fluorid und Zahngesundheit
  • Patienteninformation und Motivation
  • psychologische Grundlagen der Patientenführung
  • Hilfsmittel für die Prophylaxe
  • Speicheltest und Kariesrisikobestimmung
  • Grundlagen Bleaching

Praktische Übungen

  • Durchführung der professionellen mechanischen Zahnreinigung (PZR)
  • Entfernung supragingivaler Beläge mittels Ultraschall und Scalern
  • Mundhygieneunterweisung der Patienten
  • Speichelfunktion
  • Erhebung von Plaque- und Blutungsindices (API/SBI)
  • Fluoridierungsmaßnahmen
  • Durchführung der Positionen IP I - V
  • Schärfen von Scalern und Kürretten
  • Fissurenversiegelung an extrahierten Zähnen und gegenseitig

Patientenpraktikum

  • Durchführung PZR supragingival bei parodontal gesunden Patienten
  • Betreuung von IP Patienten

Am Ende des Kurses findet eine schriftliche Überprüfung des Wissensstandes statt.

Kursdauer

  • Dauer dreieinhalb Wochen
  • vollverschult, 172 Unterrichtsstunden

Zulassungsvoraussetzung:

  • Abgeschlossenen Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten, ZFA oder Zahnarzthelferin
  • Einjährige Berufserfahrung als ZFA, Bestätigung durch den Arbeitgeber

Weitere Informationen

Ort

Alle Kurse finden statt im NFI, Möllner Landstraße 31, 22111 Hamburg.

Anfahrt

Zum Lageplan des NFI - mehr

Anfragen

Frau Jessen-Dönmez
E-Mail: beate.jessen-doenmez@nfi-hh.de
Tel.: (040) 736 775 326 61

Kursgebühr

  • Am Ende des Kurses findet eine schriftliche Überprüfung des Wissensstandes statt.
  • Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
  • Die Kursgebühr beträgt 2100,00 €.
  • Alle aufgeführten Gebühren und Preise sind Endpreise, bei denen keine zusätzliche Mehrwertsteuer anfällt.
  • Zuschüsse zu unseren Kursen können Sie über den ESF (Europäischer Sozialfond) www.punkt-b.org erhalten.
  • Bildungsurlaub ist möglich.
  • Meisterbafög ist nur für die gesamte Aufstiegsfortbildung zur ZMP möglich. Weitere Informationen zum Meisterbafög finden Sie hier.

Anmeldeformular

Zum Download - hier

Das NFI wird getragen von den Zahnärztekammern Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein.