Offizielle Webseite der Kassenzahnärztlichen Vereinigung und der Zahnärztekammer Hamburg

Das Portal für Patienten
und Öffentlichkeit
Information der Zahnärztekammer und der KZV Hamburg

Datenschutzerklärung

Der Schutz und die Sicherheit von persönlichen Daten hat bei uns eine hohe Priorität. Daher halten wir uns strikt an die Regeln der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) sowie des deutschen Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG). Nachfolgend werden Sie darüber informiert, welche Art von Daten erfasst und zu welchem Zweck sie erhoben werden.

1. Name und Kontaktdaten der verantwortlichen Stellen

Verantwortliche Stellen für die Datenverarbeitung sind die

Kassenzahnärztliche Vereinigung Hamburg
(Körperschaft des öffentlichen Rechts)
Katharinenbrücke 1
20457 Hamburg

und die
Zahnärztekammer Hamburg
(Körperschaft des öffentlichen Rechts)
Weidestraße 122b
22083 Hamburg

Bei Fragen erreichen Sie den

Die gemeinsame Verantwortlichkeit bezieht sich ausschließlich auf die Datenverarbeitung auf der Website der Zahnärztekammer Hamburg und der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Hamburg.

2. Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind Informationen, die dazu genutzt werden können, persönliche oder sachliche Verhältnisse über Sie zu erfahren, wie Name, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse.

3. Umfang und Zweck der Datenverarbeitung

3.1 Datenverarbeitung Website öffentlicher Bereiche

3.1.1 Server-Protokolldaten

Beim Aufruf unserer Website werden durch ihren verwendeten Internet-Browser, automatisch Daten an den Server dieser Website gesendet und zeitlich begrenzt in einem sogenannten Logfile gespeichert. Bis zur automatischen Löschung werden u. a. nachstehende Daten gespeichert:

  • IP-Adresse des Endgeräts des Besuchers,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs durch den Besucher,
  • Webseite, von der aus der Besucher auf die vorliegende Webseite gelangt ist sowie
  • Browser und Betriebssystem des Endgeräts des Besuchers sowie der Name des vom Besucher verwendeten Access-Providers.

Die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten ist gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO gerechtfertigt. Das berechtigte Interesse von der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Hamburg und der Zahnärztekammer Hamburg liegt in der Gewährleistung der Sicherheit und Stabilität des Webauftritts.

3.1.2 Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet „Cookies“, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugte Information über Ihre Benutzung der Webseite wie Browser-Typ/-Version, verwendetes Betriebssystem, Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse, Uhrzeit der Serveranfrage, werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Für diese Website ist die IP-Anonymisierung aktiviert. Dies garantiert die Maskierung Ihrer IP-Adresse. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Google verwendet die erhobenen Informationen, um Ihre Nutzung unserer Website auszuwerten, um Reports über die Website-Aktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Website-Nutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Hamburg und der Zahnärztekammer Hamburg zu erbringen.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall möglicherweise nicht sämtliche Funktionen dieser Webseite vollumfänglich werden nutzen können. Um die Erfassung der durch die Cookies erzeugten und auf Ihre Nutzung der Webseite bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google zu verhindern, können Sie das Browser Plugin von Google herunterladen und installieren (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) oder in den Einstellungen Ihres Browsers das Setzen von Cookies verbieten.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung erfolgt aus Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Das berechtigte Interesse von der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Hamburg und der Zahnärztekammer Hamburg liegt im Betrieb und der fortlaufenden Verbesserung der Internetpräsenz.

3.1.3 Cookies

Auf der Webseite werden neben den Cookies für die Analyse Tools weitere Cookies eingesetzt. Diese sind:

Session Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die nur für die Dauer Ihres Besuchs unserer Webseite auf Ihrer Festplatte hinterlegt und abhängig von der Einstellung Ihres Browser-Programms beim Beenden des Browsers wieder gelöscht werden. Diese Cookies rufen keine auf Ihrer Festplatte über Sie gespeicherten Informationen ab und beeinträchtigen nicht Ihren PC oder ihre Dateien.

Cookies werden nach den Grundeinstellungen der Browser größtenteils akzeptiert. Die Browsereinstellungen können so eingerichtet werden, dass Cookies entweder auf den verwendeten Geräten nicht akzeptiert werden, oder dass jeweils ein besonderer Hinweis erfolgt, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Es wird allerdings darauf hingewiesen, dass die Deaktivierung von Cookies dazu führen kann, dass nicht alle Funktionen der Webseite bestmöglich genutzt werden können.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung erfolgt aus Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Das berechtigte Interesse von der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Hamburg und der Zahnärztekammer Hamburg liegt im Betrieb und der fortlaufenden Verbesserung der Internetpräsenz.

3.2 Datenverarbeitung geschlossener Benutzergruppen auf der Website

Für registrierte Personen bieten wir einen geschlossenen Bereich auf unserer Website an. Für die Nutzung dieser Bereiche wird das Anlegen eines Nutzerkontos vorausgesetzt. Im Zuge der Anlage oder Aktualisierung des Nutzerkontos sammeln wir personenbezogene Daten. Dazu gehören u. a. Name, E-Mail-Adresse, Benutzername und Passwort, Adresse, Geburtsdatum. Zusätzlich werden solche personenbezogenen Daten verarbeitet, die Sie uns freiwillig, z. B. im Rahmen einer Anfrage, der Buchung einer Fortbildung oder eines Eintrages in die Stellen- oder Praxisbörse mitgeteilt haben. Wir nutzen diese persönlichen Daten nur für den konkreten Zweck, für den Sie uns die Daten mitgeteilt haben. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung kann in diesen Fällen Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO sowie die Anbahnung oder Durchführung eines Vertragsverhältnisses gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO sein.

3.3 Datenverarbeitung im Bewerbungsprozess

Sofern Sie sich bei der Kassenzahnärztliche Vereinigung Hamburg oder der Zahnärztekammer Hamburg für eine ausgeschriebene Stelle bewerben wollen und uns hierfür Ihre personenbezogenen Daten anvertrauen (u.a. Name, Kontaktdaten, Bewerbungsunterlagen), werden diese lediglich für den Bewerbungsprozess verarbeitet. Der Zweck ist die Bewerberauswahl für ein Beschäftigungsverhältnis. Ihre Daten werden nicht für andere Verarbeitungszwecke verwendet. Rechtsgrundlage ist die Durchführung eines vorvertraglichen Vertragsverhältnisses gem. Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO in Verbindung mit § 26 BDSG.

4. Weitergabe von Daten und Kategorien von Empfänger

Personenbezogene Daten werden an Dritte übermittelt, wenn

  • die betroffene Person nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO dazu ausdrücklich eingewilligt hat,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass die betroffene Person ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe ihrer Daten hat,
  • für die Datenübermittlung nach Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, und/oder dies nach Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO für die Erfüllung eines Vertragsverhältnisses mit der betroffenen Person erforderlich ist.

Unter den vorgenannten Voraussetzungen können Kategorien von Empfänger personenbezogener Daten insbesondere sein:

  • Behörden und sonstige öffentliche Stellen im Rahmen ihrer hoheitlichen Aufgaben, sofern wir zur Übermittlung der Daten verpflichtet sind,
  • Auftragsverarbeiter für Erbringung von Dienstleistungen wie z. B. Wartung und Pflege von IT-Systemen, und
  • sonstige Unternehmen im Rahmen der Vertragsdurchführung.

5. Dauer der Datenspeicherung

Wir halten uns an die Grundsätze der Datenvermeidung und Datensparsamkeit. Ihre personenbezogenen Daten werden daher nur so lange, wie dies zur Erreichung der für die jeweilige Datenverarbeitung genannten Zwecke erforderlich oder wie es die vom Gesetzgeber vorgesehenen vielfältigen Speicherfristen vorgesehen ist, gespeichert. Nach Fortfall des jeweiligen Zweckes bzw. Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gelöscht.

6. Datenübermittlung in ein Drittland

Eine Datenübermittlung in Länder außerhalb eines Staates der EWR (sogenannte Drittstaaten) findet nicht statt.

7. Automatisierte Entscheidungsfindung

Eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling findet nicht statt.

8. Ihre Rechte als betroffene Person

Soweit Ihre personenbezogenen Daten durch uns verarbeitet werden, stehen Ihnen als betroffene Person folgende Rechte zu:

  • Recht auf Auskunft über die verarbeiteten personenbezogenen Daten nach Art. 15 DSGVO.
  • Recht auf unverzügliche Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten nach Art. 16 DSGVO.
  • Recht auf unverzügliche Löschung personenbezogener Daten nach Art. 17 DSGVO.
  • Recht die Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO zu verlangen, - Recht auf Einschränkung der Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO.
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung nach Art. 21 DSGVO, wenn die Verarbeitung aufgrund einer im öffentlichen Interesse liegenden oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgenden Aufgabe nach Art. 6 Abs. 1 lit. e) DS-GVO oder aufgrund eines berechtigten Interesses des Verantwortlichen Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO erfolgt.
  • Recht auf jederzeitigen Widerruf erteilter Einwilligungen nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO.

Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen der §§ 34 und 35 BDSG.

Zur Ausübung der vorbeschriebenen Rechte können Sie sich schriftlich an die Geschäftsadresse einer der verantwortlichen Stellen oder an einen der Datenschutzbeauftragen wenden.

Darüber hinaus haben die betroffenen Personen die Möglichkeit, Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde für den Datenschutz einzulegen, die für den Ort ihres Aufenthaltes oder Arbeitsplatzes oder für den Ort des mutmaßlichen Verstoßes zuständig ist.

9. Sicherheit Ihrer Daten

Ihre uns zur Verfügung gestellten persönlichen Daten werden durch Ergreifung aller technischen sowie organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen so gesichert, dass sie für den Zugriff unberechtigter Dritter unzugänglich sind. Bei Versendung von sehr sensiblen Daten oder Informationen ist es empfehlenswert, den Postweg zu nutzen, da eine vollständige Datensicherheit per E-Mail nicht gewährleistet werden kann.