Toggle navigation

Die Aufgaben der KZV Hamburg

Die Kassenzahnärztliche Vereinigung Hamburg ist als Körperschaft des öffentlichen Rechts im Rahmen ihrer Selbstverwaltung eine Institution zur Vertretung aller Hamburger Vertragszahnärztinnen und Vertragszahnärzte.

Zu ihren wichtigsten Aufgaben gehören u.a.:

  • die Sicherstellung der zahnärztlichen Versorgung der gesetzlich Krankenversicherten für Hamburg
  • regelmäßige Verhandlungen mit den Krankenkassen über den Leistungsumfang und die Honorierung vertragszahnärztlicher Behandlungen in Hamburg
  • die Abrechnung der zahnärztlichen Leistungen mit den Krankenkassen
  • die Honorarverteilung an ihre Mitglieder
  • die Sicherstellung eines ausreichenden zahnärztlichen Notdienstes
  •  Ausbildungsstellen für angehende Zahnärzte vorzuhalten, die GKV-Patienten behandeln wollen.

Zur Wahrnehmung der ihr übertragenen öffentlich-rechtlichen Aufgaben setzt die von den Mitgliedern der KZV Hamburg gewählte Vertreterversammlung (ehrenamtlich tätig) einen hauptamtlichen Vorstand ein.

Der hauptamtliche KZV-Vorstand

von li. nach re.

 Amtszeit: 2011-2016

  • Dr. Claus St. Franz
  • Dr./RO Eric Banthien 
  • Dipl.-Kfm. Wolfgang Leischner 

Geschäftsbereich I

Dr./RO Eric Banthien

Dr./RO Eric Banthien
Vorstandsvorsitzender

  • Gesundheits- und Standespolitik
  • Vertragswesen
  • Honorarverteilung
  • Rechnungslegung/Statistik
  • Widerspruchsangelegenheiten
  • Disziplinarangelegenheiten
  • Sozialgerichtsangelegenheiten

Geschäftsbereich II

Dr. Claus St. Franz

Dr. Claus St. Franz
Stv. Vorsitzender

  • Abrechnungswesen
  • Gutachterwesen
  • Notdienstplanung
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Niederlassungsberatung
  • Wirtschaftlichkeitsprüfung

Geschäftsbereich III

Dipl.-Kfm. Wolfgang Leischner

Dipl.-Kfm. Wolfgang Leischner
3. Vorstandsmitglied

  • Personalwesen
  • Finanzwesen
  • Mitgliederverwaltung (Assistenten, Zahnarztregister, Bedarfsplanung, Zulassungswesen)
  • Informationstechnologie
  • Haustechnik und Service

Struktur der KZV Hamburg

Die Aufgaben der KZV sind auf drei Geschäftsbereiche aufgeteilt, dem jeweils ein Vorstandsmitglied vorsteht.

Eine Übersicht über die interne Struktur erhalten Sie durch das Organigramm der KZV Hamburg.

Satzung der KZV Hamburg

Die Aufgaben der KZV Hamburg und ihrer Organe sind in der Satzung der KZV Hamburg, in der Fassung des 6. Nachtrages vom 08.07.2016, genehmigt von der zuständigen Aufsichtsbehörde am 31.08.2016, geregelt.

Die Aufgaben der ZÄK Hamburg

Die Zahnärztekammer Hamburg vertritt die  Interessen aller in Hamburg tätigen Zahnärzte. Sie ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Die Zahnärzte sind damit selbst in der Lage, eigentlich staatliche Aufgaben, die die Berufsausübung betreffen, wie etwa die zahnärztliche Weiterbildung oder die Ausbildung von qualifiziertem Praxispersonal, selbst und damit sachnäher und kostengünstiger als der Staat zu erledigen. Die Interessen der Hamburger Zahnärzte in Hamburg werden über die Mitgliedschaft bei der Bundeszahnärztekammer auch auf Bundes- und europäischer Ebene wahrgenommen. 

Alle Mitglieder erhalten auf vielfältige Weise Informationen über alle für ihre berufliche Tätigkeit relevanten Angelegenheiten und Entwicklungen durch Kammer-Rundschreiben, das Handbuch, Hamburger Zahnärzteblatt, die Zahnärztlichen Mitteilungen (ZM) und auch durch diese Internetpräsenz.

Niedergelassene Mitglieder erhalten zusätzliche Informationen und Unterlagen: Praxis- und GOZ-Ordner, Musterverträge, Merkblätter und Checklisten wurden für den praxisnahen Gebrauch entwickelt. 

Als Mitglied der Zahnärztekammer Hamburg können Sie sich für die internen Bereiche anmelden und dort umfangreiche Informationen online abrufen und z. B. Vertragsvordrucke für Ihren Praxisbedarf herunterladen. Schauen Sie doch einfach mal hinein. 

Als Mitglied erhalten Sie außerdem auf Wunsch von der gemeinsamen Pressestelle per Mail aktuelle News aus der Standespolitik in dem "Zahnletter".

Der Vorstand der Zahnärztekammer Hamburg

Der Vorstand der Zahnärztekammer Hamburg
Der Vorstand der Zahnärztekammer Hamburg (v. l.:) Dr. Thomas Einfeldt (Vize-Präsident), Konstantin von Laffert (Präsident), Dr. Maryla Brehmer, Dr. Thomas Clement und Dr. Jan Bregazzi. (Gewählt 20. Januar 2015)

Auszug aus Hamburgisches Zahnärztegesetz vom 1. Dezember 1983:

§ 26 Zusammensetzung des Vorstands

  1. Der Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden (Präsident), seinem ständigen Vertreter (Vizepräsident) und drei Beisitzern. Er wird in geheimer Wahl aus der Mitte der Kammerversammlung gewählt.
  2. Die Amtszeit des Vorstands beträgt vier Jahre. § 20 Absatz 2 Satz 2 gilt entsprechend. Scheidet ein Mitglied vorzeitig aus, findet eine Ersatzwahl statt. Der Vorstand bleibt nach Ablauf seiner Amtszeit bis zur Wahl eines neuen Vorstands im Amt.
  3. Das Nähere über die Wahl, über die Ersatzwahl für vorzeitig ausgeschiedene Vorstandsmitglieder und über die Vertretung im Falle der Verhinderung des Präsidenten und Vizepräsidenten regelt die Satzung. Eine Neuwahl des Vorstands ist schon vor Ablauf der Amtszeit vorzunehmen, wenn zwei Drittel der Mitglieder der Kammerversammlung dies verlangen.

§ 27 Aufgaben des Vorstands

  1. Der Vorstand führt die Geschäfte der Zahnärztekammer, soweit nicht Gesetz oder Satzung etwas anderes bestimmen.
  2. Der Präsident vertritt die Zahnärztekammer.
  3. In Angelegenheiten des Versorgungswerks vertritt auch der Vorsitzende des Versorgungsausschusses des Versorgungswerks, im Verhinderungsfall sein Stellvertreter, die Zahnärztekammer.
  4. Urkunden, die die Zahnärztekammer vermögensrechtlich verpflichten sollen, müssen von zwei Vorstandsmitgliedern, darunter dem Präsidenten oder seinem Stellvertreter, unterzeichnet werden. Urkunden, die die Zahnärztekammer in Angelegenheiten des Versorgungswerks vermögensrechtlich verpflichten sollen, müssen von zwei Mitgliedern des Versorgungsausschusses, darunter dem Vorsitzenden oder seinem Stellvertreter, unterzeichnet werden.

Aktuelle Besetzung:

siehe unten

Orga-Schemata der Kammer

Wie ist die Zahnärztekammer aufgebaut - hier gibt es Antworten. Mehr

Die Personen

Konstantin von Laffert

Präsident: Konstantin von Laffert

Referate

  • Außenvertretung der Kammer
  • Gesetze/Satzungen/Ordnungen
  • Hochschule
  • Junge Mitglieder/Freiberuflichkeit/Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Praxisführung/QM
  • Qualität
  • Arzneimittel
Dr. Thomas Einfeldt

Vizepräsident: Dr. Thomas Einfeldt

Referate

  • Vertretung des Präsidenten
  • Finanzen
  • Alterszahnmedizin
  • Prävention
  • Fortbildung
  • Freie Berufe
Dr. Thomas Clement

Beisitzer: Dr. Thomas Clement

Referate

  • GOZ
  • Patientenberatung
  • Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Thomas Clement

Beisitzerin: Dr. Maryla Brehmer

Referate

  • Mitarbeiterinnen/Auszubildende
  • Schulvorstand Berufsschule ZFA
  • Fortbildung zahnärztliche Mitarbeiterinnen
  • Fachschaft
  • Beirat NFI
Dr. Thomas Clement

Beisitzer: Dr. Jan Bregazzi

Referate

  • Junge Mitglieder/Freiberuflichkeit/Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Röntgen
  • Weiterbildung
  • Gleichwertigkeitsprüfung/Fachsprachenprüfung
  • Qualitätszirkel