Direkt zu den Inhalten springen
Das Portal für Zahnärzte
und Praxisteams
Information der KZV Hamburg

Einreichtermine für Abrechnungen:

Einreichtermin:

Monatsabrechnungen

Quartalsabrechnungen

15.11.2022

ZE, PAR, KBR 11/2022

 

14.12.2022

ZE, PAR, KBR 12/2022

 

04.01.2023

 

KCH/KFO IV/2022

16.01.2023

ZE, PAR, KBR 01/2023

 

15.02.2023

ZE, PAR, KBR 02/2023

 

15.03.2023

ZE, PAR, KBR 03/2023

 

05.04.2023

 

KCH/KFO I/2023

13.04.2023

ZE, PAR, KBR 04/2023

 

15.05.2023

ZE, PAR, KBR 05/2023

 

15.06.2023

ZE, PAR, KBR 06/2023

 

05.07.2023

 

KCH/KFO II/2023

13.07.203

ZE, PAR, KBR 07/2023

 

15.08.2023

ZE, PAR, KBR 08/2023

 

14.09.2023

ZE, PAR, KBR 09/2023

 

05.10.2023

 

KCH/KFO III/2023

16.10.2023

ZE, PAR, KBR 10/2023

 

15.11.2023

ZE, PAR, KBR 11/2023

 

14.12.2023

ZE, PAR, KBR 12/2023

 

Wichtige Hinweise:

Die Einreichtermine für die Monats- und Quartalsabrechnungen dienen der Sicherstellung der komplexen Arbeitsabläufe, die zur Erstellung der Gesamtabrechnung der Hamburger Zahnärzte durchgeführt werden müssen. Dazu gehören z.B. auch bundesweite Abgleiche und Datenübermittlungen nach dem Wohnortprinzip zu bestimmten Terminen oder die termingerechte Rechnungslegung gegenüber den Kostenträgern.

Die unbedingte Einhaltung der Einreichtermine durch die einzelne Praxis ist daher im Interesse der Gesamtkollegenschaft zu sehen.

In begründeten Einzelfällen verspätet eingereichte Abrechnungen wird die KZV Hamburg akzeptieren, soweit die termingerechte Gesamtrechnungslegung gegenüber den Krankenkassen gewahrt bleibt. Bitte informieren Sie die KZV Hamburg in derartigen Fällen umgehend (z.B. bei EDV-Ausfällen, kurzfristige Erkrankungen der Abrechnungsfachkräfte etc.).

Die Regelungen zu den Einreichfristen sind in der Satzung der KZV Hamburg sowie im Bundesmantelvertrag-Zanhärzte (BMV-Z) festgehalten:

Satzung der KZV Hamburg §5 Abs. 12:

"Abrechnende Mitglieder sind verpflichtet, ihre Abrechnungsunterlagen zu den vom Vorstand festgesetzten Terminen vollständig bei der KZV einzureichen."

BMV-Z §23 Abs. 6:

"Versäumt der Vertragszahnarzt den Abrechnungstermin für Leistungen nach den BEMA-Teilen 1 bis 5, so kann die KZV die Abrechnung bis zum nächsten Abrechnungstermin zu-rückstellen." BMV-Z §23 Abs. 8: "Nicht ordnungsgemäß erstellte Abrechnungen können von der laufenden Abrechnung ausgeschlossen werden."